Winners 13. Internationales Solo-Tanz-Theater Festival Stuttgart 2009

13. Internationales
Solo Tanz – Theater Festival
Stuttgart 12. bis 15. März 2009

Gewinner Solo 2009:
1.Preis Tanz „My
Lake“
getanzt von
Terese Alves da Silva 
1. Preis Choreographie
„The gentleness was in her hands“
choreografiert von
Helen Simoneau

2.Preis Tanz „Conductivity“
getanzt von
Shamel Pitts, Choreografiert von
Sidra Bell

2. Preis Choreographie:
„Monogram“
getanzt von Kiriakos Hadjiioannou,
choreografiert von
Tomi Paasonen
3. Preis Tanz: „The gentleness was in her hands“
getanzt von
Helen Simoneau
3. Preis Choreographie:
„Lake“
choreografiert von
Andre Mesquita
Publikumspreis :
„I cried … I remember
… I´ll rejoice“
getanzt von
, choreographiert von
Dara Meredith
Weitere Finalisten waren:
Kazue Ikeda, Pape Ibrahima N’Diaye, Krisztien Gergye, Melinda Viraq.
Weitere Teilnehmer:
Lazaro Godoy, Malgorzata Czajowska, Lotte Rudhart,
Xinyun Lu, Pia Fossdal, Ivonne
Laura Kalter, Valencia James,
Anna Altes, Sebastian Nichita,
Hsin-I Huang, Armando Braswell,
Thomas Freundlich.

Winners 14. Internationales Solo-Tanz-Theater Festival Stuttgart 2010

14. Internationales
Solo Tanz – Theater Festival
Stuttgart 11. bis 14. März 2010

Gewinner Solo 2010:
1.Preis Tanz und Publikumspreis „SHE“
getanzt von Meng-Ke Wu

3. Preis Choreographie von Antonin Comestaz

1. Preis Choreographie
„Always look at the sea“choreografiert
und getanzt von Joaquin Sanchez
2.Preis Tanz „Layers“
getanzt von Milou Nuyens,

Choreografie: Laszlo Attila Kocsis

 

3. Preis Tanz und 2. Preis Choreoraphie „Susurros raídos, ángulos de furia“
getanzt von Geovanni Pérez

Choreographie von Laura Vera

Weitere Finalisten waren:
Anneke Ghysens, Katharina Wunderlich, Eldad Ben Sasson, Felix Ariel Castillo Castro
Weitere Teilnehmer:
Caroline Finn, Kirill Burlov, Elsa Van der Heijden,
Daniela Näger, Pantelis Zikas, Johannes Härtl,
Netta Yerushalmy, Maria Härenstam, Nicolas Zemmour,
Pâmela Sobral, Júlio Mota, Piergiorgio Milano.

Winners 15. Internationales Solo-Tanz-Theater Festival Stuttgart 2011

15. Internationales
Solo Tanz – Theater Festival
Stuttgart 17. bis 20. März 2011

Gewinner Solo 2011:

1 .Preis Choreografie und 1. Preis Tanz
Choreografie: Sidra Bell für „Grief Point“
Getanzt von Moo Kim für „Grief Point“

2. Preis Tanz

Choreografie und Tanz: Yosuke Mino für „Koji“

2. Preis Choreografie
Choreografie: Mischa van Leeuwen für „The Beginning“ Getanzt von Maja Roest

AppleMark

 

 3. Preis Tanz

Choreografie und Tanz: Ahmed Soura für „En opposition avec moi“

3. Preis Choreografie und Publikumspreis

Choreografie und Tanz: Ioulia Plotnikova für „Doroga“

Weitere Finalisten waren:
Emilia Giudicelli – Frankreich

Valentina Moar – Italien
Annett Göhre – Deutschland
Rita Soares – Portugal
Weitere Teilnehmer:
Elad Schechter – Israel / Coralie Ladame – Frankreich/Israel / Gaetano Badalamenti – Italien / Robin van Zutphen – Niederlande / Timo Muller – Niederlande /Annett Göhre – Deutschland / Rita Soares – Portugal / Kiyan Khoshoie – Schweiz/Spanien
Asja Lorencic – Slowenien/Niederlande / Eszter Czedulas – Ungarn/Niederlande
Antje Jetzky – Deutschland / Denny Hartmann – Deutschland
Christophe Garcia – Frankreich / Alexandra Braguti – Italien/Niederlande
Ella Rothschild – Israel / Talia Beck – Israel / Luca Marazia – Italien/Niederlande /Alessandro S. Pereira – Brasilien/Dänenmark / Luc Jacobs – Italien / Noa Paran – Israel

Winners 16. Internationales Solo-Tanz-Theater Festival Stuttgart 2012

Internationales-Solo-Tanz-Theater-Festival Stuttgart

15. bis 18. März 2012

 
   
   
   
   
   
   
   
   
 

1. Preis Choreografie für „Leda“


Choreografie und Tanz: Rodrigue Ousmane (Tschad)

1. Preis Tanz für „Whiskers“

Choreografie und Tanz: Eleesha Drennan (Kanada & U.K.)

2. Preis Choreografie für „Emotions, job, emotions, once a day“


Choreografie und Tanz: Eran Gisin (Israel)

2. Preis Tanz für „Stepping over stones“ und Publikumspreis für „Stepping over stones“ 
Choreografie und Tanz: Hugo Marmelada (Portugal)

3. Preis Choreografie für „Fire and Forget I“


Choreografie und Tanz: Verena Wilhelm (Deutschland)

3. Preis Tanz für „BodySong“ 


Tanz: Cass Mortimer Eipper (Australien)


Choreografie: Emma Sandall (Australien)

Weitere Finalisten:
Emma Sandall (Choreografie) mit „Body Song“ Michael Miler (Choreografie) und Noa Algazi (Tanz) mit „ME-ror“ Paolo Mangiola (Choreografie) und Fukiko Takase (Tanz) mit „Nuclear Romances“

Vielen Dank für die Fotos von:

Lars F. Menzel & Jo Grabowski

Die Jury 2012:

Christine Brunel, Choreografin und Tänzerin (Deutschland)

Cristina Castro, Choreografin (Brasilien)

Shane Carroll, Tänzerin und Tanzpädagogin (Australien)

Marco Goecke, Choreograf (Deutschland)

Samuel Wuersten, Künstlerischer Leiter des „Holland Dance Festival“ (Niederlande)

Winners 17. Internationales Solo-Tanz-Theater Festival Stuttgart 2013

17. Internationales Solo Tanz – Theater Festival
Stuttgart 14. bis 17. März 2013

Preisträger -Winner

Solo Tanz 2013

 → Download Programm 2013
1. Preis Choreografie und 1. Preis Tanz

 „What happened in Torino?“

Choreografie und Performance: Andrea Costanzo Martini (Italy)

2. Preis Choreografie

„Open Mic. Suffocation“

 
Choreografie Martin Harriague

Performance (France),

2. Preis Tanz

„Appels, appels, appels“

Performance Gilles Noel

Choreografie Min Hee Bervoets (Belgium)

3. Preis Choreographie und 3. Preis Tanz

 „Star-Watchers“

Choreografie und Performance: Sara Angius (Italy)

Public’s First Choice Prize
Ross Martinson,
Catatonia
Public’s Final Choice Prize

From the waltz to the mambo

 
Weitere Finalisten waren:
Hanna Kent, Amanda Davis, Thomas Freundlich, Neil Owens, Hung- Wen Chen, René Alejandro Huari Mateus, Maasa Sakana, Loni Landon, Lavinia Vago, Sharon Vazanna, Ravid Abarbanel, Katja Erdmann-Rajski, Marek Ranic, Mathieu Geffré, Arnaud Macquet, Tanz-G-Berlin, Bikash Chatterjee, Philipp Repmann, Robert Kraus, Rose Alice, Sarah Grether, Malcolm Matheus

Preisträger  / winners 2013 

Jury 2013 

17. Internationales Solo-Tanz-Theater Festival Stuttgart 2013

14.03.2013 – 17.03.2013

Programm:

Donnerstag 14.03.2013:

1. Closing Time – PREMIERE

Choreografie: Thomas Freundlich (Finnland)

Tanz: Neil Owens (UK)

2. Talk with Coffer – PREMIERE

Choreografie und Tanz: Hung-Wen Chen (Taiwan)

3. Copy it Right – PREMIERE

Choreografie: René Alejandro Huari Mateus (Kolumbien)

Tanz: Maasa Sakano (Japan)

4. Catatonia – PREMIERE

Choreografie und Tanz: Ross Martinson (England)

5. Appels, appels, appels –  PREMIERE 

Choreografie: Min Hee Bervoets (Belgien)

Tanz: Gilles Noël (Belgien)

6. Welcome the Sting – PREMIERE

Choreografie: Loni Landon (USA)

Tanz: Lavinia Vago (Italien)

Freitag 15.03.2013

1. Red Fields

Choreografie: Sharon Vazanna (Israel/Niederlande)

Tanz: Ravid Abarbanel (Israel)

2. Ritus – PREMIERE 

Choreografie: Katja Erdmann-Rajski (Deutschland)

Tanz: Marek Ranic (Slowakei)

3. Tell me if I am wrong – PREMIERE 

Choreografie: Matthieu Geffré (Frankreich)

Tanz: Arnaud Macquet (Frankreich)

4. Geile Grafik – PREMIERE 

Choreografie Bikash Chatterjee (Deutschland)

Tanz: Philipp Repmann (Deutschland)

5. The waiting room – PREMIERE 

Choreografie und Tanz: Rose Alice (Australien)

6. From the waltz to the mambo

Choreografie und Tanz: Milán Ujvári (Ungarn)

 

Samstag 16.03.2013

1. Frustration – PREMIERE 

Choreografie und Tanz: Charly Mintya (Kamerun) 

2. Star-Watchers – PREMIERE 

Choreografie und Tanz: Sara Angius (Italien)

3. Open Mic. Suffocation – PREMIERE

Choreografie: Martin Harriague (Frankreich)

Tanz: Joachim Maudet (Frankreich)

4. What happened in Torino? – PREMIERE

Choreografie und Tanz: Andrea Costanzo Martini (Italien)

5. I CON – PREMIERE

Choreografie und Tanz: Sarah Grether (USA)

6. Come Outside – PREMIERE

Choreografie und Tanz: Malcolm Freitas (Brasilien)