The Brazil/Israel Project

Featuring works by Ella Rothschild, Ofir Yudilevitch and Orly Portal

A partnership of SoloConnection (Germany), the Suzanne Dellal Centre (Israel) and Bönisch productions (Brazil) in cooperation with ABABTG and Internationales Solo-Tanz-Theater Stuttgart

Curator: Marcelo Santos

Production in Brasil: Simone Bönisch Olsen & Jorge Schneider

Production in Germany: Tamara Weinzierl

Artistic management of the group: Eliane Fetzer, Paula Amazonas, Diana Fontes

November

25.11.18 – Kulturzentrum Tempel – TanzKarlsruhe – 20:00 Uhr

27 & 28.11.2018 – Theater an der Uni – Regensburger TanzTage – 20:00 Uhr


July/August

03.09. – 26.9.18 – Work in progress in Curitiba-Natal- Porto Alegre


September/October

30.9./01.10.18

Show with Entre Nós Coletivo de Criação in Natal – Rio Grande do Norte


03.10./04.10.18

Show with CIA ELIANE FETZER DE DANÇA CONTEMPORÂNEA – Curitiba – Paraná


06.10./07.10.18

Show with Cia Municipal de Dança- Porto Alegre – Rio grande do Sul


12.-13.10.18

Show in Israel Suzanne Dellal Centre – Tel Aviv – Israel

 

TEILEN
Marcelo Santos wurde in Niteroi, Rio de Janeiro, geboren und absolvierte dort seine Ausbildung als Balletttänzer an der INEARTE (Instituto Nacional das Escolas de Arte – heute Escola Estadual de Dança Maria Olenewa). Nach seinem Abschluss tanzte er einige Jahre am Guaíra Theater in Curitiba in Südbrasilien, bis er seine internationale Karriere als Solist am Ulmer Theater begann. Später tanzte er viele Jahre an den Städtischen Bühnen Augsburg. Marcelo Santos ist der Gründer von Teatro-dos-Três, wo er als Künstlerischer Leiter und Choreograf zahlreiche Stücke entwickelte und inszenierte. Darüber hinaus arbeitete er als Gastchoreograf in Augsburg, Rudolstadt, Ingolstadt, Berlin, Konstanz, Stuttgart und München. In dem Projekt Bildung durch Tanz und Bewegung (zusammen mit der Bosch-Stiftung, Tanja Liedtke Stiftung und vhs Stuttgart) unterstützte er durch Konzeption und künstlerische Projektbegleitung die Bewegungserziehung und Körperbewusstsein von Jugendlichen. Marcelo Santos Bestreben gilt der Weiterentwicklung und Förderung des zeitgenössischen Tanzes, als Jurymitglied und Experte ist er weltweit ein gern gesehener Gast bei Festivals und Wettbewerben. Ein wichtiges Projekt ist das Internationale Solo-Tanz-Theater Festival Stuttgart, das jährlich in Stuttgart durchgeführt wird. Er ist Gründer dieses Wettbewerbs für junge Choreographen und Tänzer und dessen Künstlerischer Leiter. Mit den Preisträgern des Wettbewerbs ist er regelmäßig auf Tournee in Deutschland und Europa (Schweiz, Griechenland, Portugal und Nederlanden). Außerdem touren die Künstler seit 2008 auch jedes Jahr im Rahmen einer Kooperation mit Mostra Paranaense de Dança, Viva Dança Festival International, Encontro de Dança Contemporanea de Natal und MID (Mostra International de Dança Brasilia) in Brasilien. Darüber hinaus hat er weitere kulturelle Austauschprojekte initiiert und geleitet, wo Choreographen und Tänzer aus zwei verschiedenen Ländern miteinander eine Vorstellung entwickeln und in beide Ländern zeigen: 2016: Projekt Brasilien-Deutschland 2018: Projekt Brasilien-Israel